Menü
GfM – Schweizerische Gesellschaft für Marketing

Sylwina – Influencerin aus Leidenschaft

Porträt von Sylwina

Influencer – Social Media als Hobby und Beruf

Im Rahmen der Marketing-Trend-Tagung wird Fabian Plüss von Kingfluencers über Influencer-Marketing sprechen.  Dabei wird er auch eine seiner Influencer direkt zur Wort kommen lassen: Sylwina von Sharesquare.

Sylwina hat vor 4 Jahren mit Instagram & Blog angefangen – als Hobby.  Ihr gefiel, dass Social Media von Menschen aus der ganzen Welt genutzt werden konnte:  Plötzlich war es zum Beispiel möglich zu sehen, was Menschen in anderen Ländern zum Frühstück essen –  echt und unverfälscht. Dabei diente ihr Instagram als Inspiration, zur Information und Motivation, vowiegend im Bereich Sport, Gesundheit, Beauty.

Menschen inspirieren Menschen. 

Heute arbeitet Sylwina hauptsächlich als Advisor und Content Creator für Digital Marketing. Natürlich  betreibt sie daneben weiter ihre eigenen Social Media Kanäle.  So hat sie Einblick in beide Seiten des Influencermarketings.

Influencer Marketing ist echt.  Ich stehe hinter allen Produkten die ich promote. 

Sylwina sagt über sich: «Als Influencerin versuche ich, diesen Kern bis heute aufrechtzuerhalten. Meine Posts sollen immer eine positive, inspirierende oder informierende Kernaussage enthalten. Produkte zeige ich meiner Community nur, wenn ich selber auch gerne wissen würde, dass es sie gibt.» Und sie ergänzt: «Influencer Markting ist für mich die ehrlichste Form von Werbung. Junge Menschen suchen auf Social Media die Produkte, die am besten auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind. Andere Influencer testen das Produkt und stellen glaubwürdige Reviews auf ihre Blogs und Social Media Plattformen. Mittels gut funktionierenden Onlineshops kann dieses Produkt dann aus der ganzen Welt bestellt werden.»

Was bring Influencermarketing?

«Es verändert das Einkaufsverhalten – macht es besser, cooler und günstiger: User müssen nicht mehr warten,   bis ein Produkt im heimischen Markt ankommt. Die digitale Globalisierung hat die Zeitspanne drastisch verkürzt, in der sich ein Produkt viral weltweit verbreiten und populär machen kann.»

2015 gründete Sylwina Sharesquare

Als sie daran ging, ihre Social Media Kenntnisse & Fähigkeiten Unternehmen zur Verfügung zu stellen. war die Idee noch relativ neu.  Im ersten Jahr umfasste das Portfolio vor allem Kleinunternehmen aus verschiedensten Sektoren: Hair&Beautystudios, Gastro-Unternehmen, Start-Up’s und Designstudios. Diese profitierten von den schlanken Produktions- und Distributinskosten und konnten so ihr Produkt einem lokalen Zielpublikum vertraut machen. Schnell kamen auch grössere Firmen dazu: Heute betreut Sharesquare weiterhin  kleinere Unternehmen und Start-ups, zählt jedoch auch Grossunternehmen wie L’Oreal oder Bianchi zu ihren Kunden.

Weitere Links