Menü
GfM – Schweizerische Gesellschaft für Marketing

Ungewöhnliche Markenpflege

Eine Leiche stellt die Weiche…

…für eine nachhaltig wirksame Markenpflege. Dieses Credo steckt hinter der Idee des „Marken-Krimis“: Dabei handelt es sich um eine exklusiv für einen Auftraggeber geschriebene Kriminalgeschichte, in welcher eine bestimmte Marke eine Hauptrolle spielt.

Die darin vorkommenden Marken umfassen unterschiedliche Branchen von Appenzeller Käse über Fluora Leuchten und Herbamed bis Sihltalbahn und Spross Gartenbau, aber auch Gemeinden von Berneck und Bremgarten über St. Margrethen und Thayngen.

Als originelles und ungewöhnliches Instrument der Markenpflege eignet sich ein Marken-Krimi vor allem für Marken-Verantwortliche, die in ihrer Kommunikationsstrategie gerne ausserhalb ausgelatschter Pfade vorangehen.