Menü
GfM – Schweizerische Gesellschaft für Marketing

Branchen-Revolution durch neue Geschäftsmodelle

GfM-Forschungsreihe 02/2014

Ein Forschungsteam der Universität St.Gallen hat verschiedene Impulse von erfolgreichen Geschäftsmodellen aus der Praxis aufgenommen und ein Projekt initiiert: Der Traum einer Konstruktionsmethodik für neue Geschäftsmodelle. Diese soll – wie Konstruktionsregeln im Maschinenbau, die dort jeder Student in den ersten Semestern lernt – systematisch die Entwicklung von Geschäftsinnovation vorantreiben. Daraufhin wurden die bedeutenden Geschäftsmodelle der letzten 50 Jahre, welche jeweils eine Revolution in der jeweiligen Branche ausgelöst haben, analysiert und typische Muster identifiziert. Dabei war die überraschende Erkenntnis: 90% aller Geschäftsmodelle wiederholen sich in 55 wiederkehrenden Mustern. Interessant ist, dass diese Geschäftsmodelle sich über die Konsumgüter hinaus sehr gut für Branchen wie Investitionsgüter und Dienstleistung eignen. Damit wird die nächste Revolution in der Industrie gestartet: die wirkliche Demokratisierung der Innovation. Am Ende gilt: «Nicht alles was gewagt wird, gelingt. Aber alles was gelingt, wurde einmal gewagt.»

GfM Forschungsreihe 02 / 2014 (PDF)